Online
Wir haben 45 Gäste Online
Login



Near-Real-Time DWH für CI, BI und mehr

twint-logo-open-graph

 

Unser Kunde, die TWINT AG,  benötigt neben klassischen Auswertungen zur Verfolgung der Geschäftsaktivität (Business Intelligence) auch stets aktuelle Informationen für den kundenspezifischen Zuschnitt seiner Dienstleistungen (Customer Intelligence) und weitere analytische, operationale und regulatorische Zwecke.

Dafür hat sumIT ein Near-Real-Time Data Warehouse mit entsprechenden Mart-Layern mit aktueller Oracle Technologie gebaut.

 

Aufgabenstellung

Parallel zum Aufbau des neuen Zahlungssystems TWINT wurde sumIT mit dem Design und der Entwicklung eines vollständig neuen Data Warehouse beauftragt. Dieses DWH bildet die Grundlage für den Aufbau mehrerer Datamarts, regulatorisches Reporting, sowie operationaler Schnittstellen. 

Business Intelligence

Ein Teil der Anforderungen ist klassischer Natur: Verfolgung der Geschäftsaktivitäten aus verschiedenen Perspektiven, inkl. Trending und Alerting.

Customer Intelligence

Ein zweiter Teil der Anforderungen dient der Anpassung von Finanzdienstleistungen an die Kundenbedürfnisse. Dazu werden Informationen über die bisherige Nutzung von Dienstleistungen ausgewertet und zur Vertiefung der Kundenbeziehung herangezogen.

Vorgehensweise

  • Parallel zum im Projekt fortschreitenden Aufbau der Zahlungsinfrastruktur, wurden von sumIT die Datenmodelle der Quellsysteme fortlaufend analysiert.
  • Zeitnah haben wir, in enger Zusammenarbeit mit den internen Mitarbeitern des Reportings und des CI, diese Analysen besprochen und den optimalen Informationsgehalt der im DWH bereitgestellten "Business Objekte" festgelegt.
  • Zur Modellierung des DWH Foundation Layers kam das Data Vault Modellierungsparadigma zum Einsatz. Dies erlaubt höchst performante und standardisierte Datenintegrationslogik.
  • Die Implementierung der Datenintegrationslogik erfolgt automatisiert und skriptbasiert auf der Basis erfasster Konfigurationsdaten.
  • Hierdurch sind individuelle Fehler faktisch ausgeschlossen, und die enorme Menge der Logik kann durch ein kleines, effizientes Team erstellt und gewartet werden.
  • State-of-the-Art Software Engineering Methoden mit agiler, mehrstufiger Entwicklung und Tests kommen zum Einsatz und erlauben hochfrequentes Deployment von Änderungen.
  • In mehreren Workshops mit Vertretern des Fachs wurde ein Geschäftsmodell entwickelt, welches die Grundlage für den Aufbau sinnvoller Data-Marts bildete.
  • Diese Datamarts wurden zunächst weitgehend spezifiziert und dann priorisiert, so dass eine Roadmap für deren Realisierung vereinbart werden konnte.
  • sumIT erstellte jeweils eine erste Version von Dashboards und Reports und übergab die Resultate im Rahmen von Trainingsworkshops an das Fachpersonal.
  • Die Weiterentwicklung der Datamarts und Analysen geschieht gemeinsam mit dem Fachpersonal.

Tools und Technologie

  • Oracle Database 12c
  • Oracle Data Integrator 12c
  • Oracle Enterprise Manager 12c
  • Oracle Business Intelligence 12c
  • Groovy/Java

Ihre Ansprechpartner

holger_friedrich.jpg

Dr. Holger Friedrich

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Michael_Wilcke_Druck

Michael Wilcke

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.